Hygiene- und Schutzkonzept (COVID-19) für Hundeschule/Verhaltensberatung

Stand ab 11. Mai 2020

Liebe Kundin, lieber Kunde

Der Bund macht in der Auslegung der Verordnung einen Unterschied zwischen Kursen mit
dem Ziel der Sozialisierung/Erziehung und dem Sport-Training. FREUDE AM HUND zählt zur Sozialisierung/Erziehung von Hunden. Die Kurse finden im öffentlichen Raum statt und daher ist die Anzahl von Personen auf max. 5 Personen (inkl. Trainerin) beschränkt. 

Ich bitte Sie dieses Hygiene- und Schutzkonzept zu beachten. Mit der Teilnahme erklärt der Kunde sein Einverständnis.

1. Händehygiene

    • Zur Händedesinfektion stehen Desinfektionsspender zur Verfügung.
    • Die Begrüssung und Verabschiedung erfolgt ohne Händekontakt.
    • Die Teilnehmer berühren keinen fremden Hund.
    • Die Teilnehmer verteilen keine Belohnungen an einen anderen Teilnehmer.
    • Nach jeder Lektion reinigt die Trainerin ihre Hände.

2. Distanz halten

    • Die Trainerin gestaltet die Uebungen, sodass die 2 m Distanz eingehalten werden kann.
    • Alle Teilnehmer halten die Distanz von 2 m während der Lektion ein.
    • Es ist immer nur ein Hund abgeleint. Ausnahme bei Welpenstunden im Rahmen der Sozialisierung (max. 2 Welpen im Freilauf).
    • Arbeit mit unvermeidbarer Distanz unter 2 m: Bei Eskalation darf durch die Trainerin die 2 m kurzfristig unterschritten werden.

3. Reinigung

    • Die Einweg-Schutzmasken, -handschuhe sowie die Reinigungstücher werden täglich fachgerecht durch FREUDE AM HUND entsorgt.

4. Krankheitsymptome

    • Wenn bei Ihnen in den letzten 2 Wochen Krankheitsymptome aufgetreten sind, die auf eine Infektion mit dem Corona hindeuten (erhöhte Körpertemperatur, Hustenreiz, laufende Nase, tränende Augen, schlechter Allgemeinzustand, Atemnot oder Geschmacksverlust) bitten wir Sie, den Termin telefonisch abzusagen.
    • Tiere aus COVID-Haushalten dürfen nicht an den Lektionen teilnehmen. 

5. Besondere Situationen

    • Es besteht die Pflicht der Selbstverantwortung. Wenn Sie sich mit einer Einweg-Gesichtsmaske und/oder -handschuhe schützen möchten, stehen Ihnen solche zur Verfügung.
    • Jeder Teilnehmer verwendet seine eigenen Belohnungsgegenstände und sonstigen Utensilien.

6. Information

    • Allen Teilnehmern wird das Hygiene- und Schutzkonzept per Mail vorgängig zugestellt.
    • Das vorliegende Hygiene- und Schutzkonzept wird zusätzlich am Auto von FREUDE AM HUND ausgehängt.

7. Management

    • Vor den Lektionen erläutert die Trainerin jeweils die wesentlichen Punkte dieses Konzeptes.
    • FREUDE AM HUND führt pro Training eine Teilnehmerliste mit Name, Adresse und Tel.-Nr.

8. Andere Schutzmassnahmen 

    • Bei Kursen zur Erziehung/Sozialisierung, die im öffentlichen Raum stattfinden, ist die Anzahl von max. 5 Personen einzuhalten.
    • Die 2 m Distanz ist bei Ankunft bis Abfahrt einzuhalten.

Ich freue mich sehr, Sie und Ihren Vierbeiner in der Hundeschule/Verhaltensberatung begrüssen zu dürfen.

Claudia Cazemier